Experten erklären, wie häufige Fragen von Neuankömmlingen in Bezug auf Bitcoin und den Blockchain Space beantwortet werden können.

Nachdem die jüngsten Preisbewegungen von Bitcoin (BTC) die Aufmerksamkeit auf die Blockkettenindustrie gelenkt haben, haben Gespräche über die Kryptowährung wieder einen Aufwärtstrend erfahren. Die Daten von Google Trends zeigen, dass die Suche nach dem Begriff Bitcoin Bank auf Jahreshöchststände angestiegen ist, nachdem das Vermögen über 19.000 US-Dollar gestiegen ist.

Angesichts der aktuellen Umstände, bei denen sich die Diskussion um Bitcoin dreht, könnten allgemeine Fragen zu Blockchain und Kryptowährungen am Erntedanktisch aufkommen. Doch während die Krypto-Gemeinschaft für dieses Jahr sehr dankbar sein kann, möchten Neuankömmlinge und Krypto-Neugierige vielleicht mehr über den Raum wissen als nur den Preis von Bitcoin. In diesem Sinne teilten führende Experten einige Möglichkeiten mit, wie bestimmte Bitcoin- und Blockkettenthemen an diesem Feiertag Freunden und Familie erklärt werden können.

Erläuterung von Bitcoin als Währung

Wenn Sie sich jemals in den Kryptokaninchenbau gewagt haben, besteht eine gute Chance, dass Ihre Freunde und Familie Sie nach Bitcoin und seiner Funktion als Währung fragen werden.

Tim Draper – der berühmte Risikokapitalgeber und legendäre Bitcoin-Investor – sagte dem Cointelegraph, dass es am besten sei, Krypto-Neulinge wissen zu lassen, dass Bitcoin eine vertrauenswürdige Währung ist, die nicht der Kontrolle der Regierung unterliegt. „Bitcoin ist nicht den Launen einer Regierung unterworfen, die den Markt mit 13 Billionen von ihnen frei überschwemmen und damit den Ihren verwässern wird“, sagte er.

Draper erwähnte ferner, dass Einzelhändler, die Bitcoin akzeptieren, nicht jedes Mal zwischen 2% und 4% bezahlen müssen, wenn eine Debitkarte eingezogen wird. Niedrigere Transaktionsgebühren sind in der Tat einer der Hauptvorteile für Einzelhändler, die Krypto-Währung akzeptieren.

Nach Ergebnissen des Forschungsunternehmens Forrester und BitPay – einem Anbieter von Bitcoin-Zahlungsdiensten – zahlen Einzelhändler, die Kryptowährungen über BitPay akzeptieren, nur eine Gebühr von 1 % beim Kauf. In dem Bericht heißt es: „Der zusammengesetzte Händler vermeidet 2,25% an Transaktionsgebühren (die hauptsächlich auf US-Tarifen basieren) für jede über BitPay abgeschlossene Transaktion.

Zusätzlich erwähnte Draper, wie wichtig es ist, dass Bitcoin grenzenlos ist:

„Bitcoin kann ohne Einschränkungen von Land zu Land reisen. Es ist auch einfacher, mit Bitcoin von überall auf der Welt schnell Geld zu senden. Und mit Bitcoin-Brieftaschen und intelligenten Verträgen werden alle richtigen Leute den richtigen Betrag für ihre Teilnahme an einem Hollywood-Film erhalten, zum Beispiel, auch wenn die Zahlungen Bruchteile eines Pennys wert sind“.

Der grenzenlose Charakter von Bitcoin ist äußerst wichtig, insbesondere in Ländern, die unter hohen Inflationsraten und wirtschaftlichen Turbulenzen leiden. Zum Beispiel steigt in Ländern wie Argentinien die Nachfrage nach Bitcoin, da die Auslandsverschuldung zunimmt.

Erklären, warum der Preis für Bitcoin steigt

Während Bitcoin und andere Krypto-Währungen von Natur aus volatil sind, neigen viele zu der Annahme, dass die Preise auf dem Krypto-Markt ausschließlich auf Angebot und Nachfrage basieren. Dies ist jedoch nur ein Teil der Gleichung.

Bill Barhydt, der CEO von Abra – einer Peer-to-Peer-Zahlungsplattform, die über 70 Krypto-Währungen unterstützt – sagte gegenüber Cointelegraph, dass der Preis von Bitcoin derzeit steigt, weil das Angebot von der Nachfrage überholt wird. Barhydt merkte jedoch an, dass der Preis von Bitcoin auch durch das institutionelle Interesse beeinflusst wird:

„Auf der institutionellen Seite haben wir Grayscale, das wahnsinnig viel Kapital aufnimmt. Ganz zu schweigen von den großen Hedgefonds-Akteuren, die ein Engagement bei Bitcoin in ihren Portfolios ankündigen. Das ist etwas, von dem ich sagte, dass es dieses Jahr passieren würde“.

Barhydt bemerkte weiter, dass das Interesse des Einzelhandels zunimmt und daher der Preis von Bitcoin steigt. Einer der bemerkenswertesten Gewinne für Krypto in diesem Jahr war zum Beispiel die Ankündigung von PayPal, die Technologie zu unterstützen. „Unter dem Strich zeigt sich, dass diese Kombination aus Einzelhandels- und institutionellen Käufen das Angebot an Bitcoin mit zunehmender Geschwindigkeit auffrisst“, sagte Barhydt.

Erläuterung des Unterschieds zwischen Blockketten- und Kryptowährungen

Häufig herrscht Verwirrung über die Unterschiede zwischen Blockketten- und Kryptowährungen, wenn man mit Neulingen über das Thema diskutiert.

Alistair Rennie, Geschäftsführer von IBM Blockchain, sagte gegenüber Cointelegraph, dass der Hauptunterschied zwischen Blockchain und Krypto-Währung darin besteht, dass Blockchain eine Technologie ist, die der Krypto-Währung zugrunde liegt, während Krypto-Währung ein monetärer Vermögenswert ist.

Rennie erwähnte ferner, dass Blockketten als Technologie es ermöglicht, Vertrauen zwischen verschiedenen Parteien aufzubauen und aufrechtzuerhalten. Laut Rennie ist dies aufgrund der einzigartigen Fähigkeiten von Blockchain möglich, Daten für alle an einer Transaktion Beteiligten unabhängig zu verifizieren. Dies macht Blockchain als solches für die Lösung von Geschäftsproblemen außerhalb des Bereichs der Kryptowährung nützlich. erklärte Rennie:

„Blockchain fungiert als unveränderliches Aufzeichnungssystem, das Informationen wie den Kontostand eines Benutzers speichert. Im Gegensatz zu herkömmlichen Datenbanken werden jedoch mehrere (verschlüsselte) Kopien der Datenbank unter den Benutzern ausgetauscht, so dass alle Änderungen sofort ersichtlich sind. Das macht es für jemanden mit böswilligen Absichten unglaublich schwer, die Daten zu manipulieren“.

Aufgrund der einzigartigen Fähigkeiten von blockchain, bemerkte Rennie, dass alle Benutzer die Blockchain als eine einzige Quelle der Wahrheit betrachten können. Darüber hinaus wies er darauf hin, dass Blockchain niemals auf Dritte angewiesen ist, um Transaktionen zu vermitteln, so dass die Benutzer mehr Kontrolle über ihre Daten haben und wissen, wer sie sehen darf. „Blockchain hat über die Krypto-Währung hinaus zahlreiche Einsatzmöglichkeiten, bei denen Vertrauen und Datengenauigkeit wichtig sind“, bemerkte er.

In Bezug auf die Kryptowährung sagte Barhydt von Abra gegenüber Cointelegraph, dass es am besten sei, Kryptowährungen als die Idee von dezentralisierten, softwarebasierten Systemen zur Speicherung und Verschiebung von Werten zwischen Personen oder Einheiten zu erklären. „Dezentralisiert bedeutet, dass sie niemandem gehören, dass es keine zentralisierte oder vertrauenswürdige dritte Partei gibt, die mitten in einer Transaktion benötigt wird, und dass es keinen Aus-Schalter gibt, außer dem Internet selbst“, sagte er.

Im Fall von Bitcoin und seinem Blockchain-Netzwerk merkte Barhydt an, dass Blockchain dazu beiträgt, das Problem der doppelten Ausgabe zu lösen, indem es sicherstellt, dass Einzelpersonen dieselbe Bitcoin nicht mehr als einmal ausgeben oder verschicken können. „Eine Blockchain stellt eine unveränderliche Datenbank von Transaktionen in der Geschichte einer Cyrpot-Währung dar“, erläuterte er.

Krypto gewinnt langsam aber sicher an Zugkraft

Eine wichtige Sache, die es wert ist, an diesem Erntedankfest erwähnt zu werden, ist, dass die Krypto-Währung offenbar auf eine allgemeine Einführung zusteuert. Jüngste Statistiken zeigen, dass über 55 Millionen Krypto-Geldbörsen geschaffen wurden. Es wurde auch berichtet, dass Millionen von Dollar mit Krypto-Debitkarten ausgegeben wurden.

Darüber hinaus könnte die jüngste Unterstützung der Kryptowährung durch PayPal dazu beitragen, digitale Währungen der breiten Masse zugänglich zu machen.

Der Vorstandsvorsitzende von PayPal, Dan Schulman, erklärte in einem Interview mit CNBC, dass Kryptowährungen schließlich zum Mainstream werden, da Unternehmen und Verbraucher in Scharen zu digitalen Zahlungen und digitalen Währungsformen übergehen werden. Schulman wies auch darauf hin, dass die COVID19-Pandemie zu einem Rückgang der Barzahlungen geführt hat und bemerkte, dass „40 bis 70% der Verbraucher nicht mehr mit Bargeld umgehen wollen“.

The top 100 Bitcoin addresses bought 350,000 more BTC in the past 30 days.

The top 100 richest Bitcoin addresses are increasingly bullish, having bought 16 percent more Bitcoin in the past 30 days.

In total, these addresses bought 334,000 more Bitcoin. That corresponds to a value of around 11 billion US dollars

The majority barely reacted to Bitcoin’s recent drop in price from $ 41,000 to below $ 33,000. Only seven addresses have transferred out of the wallet since the last all-time high on January 10th.

Of the Bitcoin Victory that have transacted in the last 30 days, only eight have transacted more than ten since December 12th.

It may come as a surprise that many of the largest addresses have not yet seen a bull run, as eight of the ten largest addresses only received their first transaction in September 2018. The newest address in the Top 100 is only two months old.

Not all are whales, however. Among the addresses are at least ten that are controlled by exchanges like Huobi, Binance, Bittrex, and Kraken. The rest probably belongs to a mix of institutional investors and wealthy hodlers. However, it is almost impossible to tell which belongs to whom. It is clear, however, that the big players are not so easily influenced by courses or moods.

In order to rise to the top ranks of Bitcoin addresses, one must have more than 336 million US dollars in BTC. Around 2.2 billion US dollars are needed to get into the top ten

The addresses on this prestigious list have often attracted attention for a variety of reasons . This includes one believed to belong to Satoshi Nakamoto himself.

The third-richest address with 94,506 BTC dormant made headlines in September 2019 after Glassnode reported that 73,000 of the BTC in the wallet had been transferred from Huobi . It has been suggested that it is the richest non-stock market address.

According to BitInfoCharts , 64 of the top 100 have never moved a single Satoshi.

Among those of these addresses, which currently control more than 2.5 million BTC (13.5 percent of the supply in circulation) valued at nearly $ 85 billion, are 15 dormant addresses. Eleven are more than nine years old. While no one can prove that the 300,000 BTC residing on these addresses has been lost, most assume it is.